Porto Germane - Marina Durres - Albanien
 
   
   

Porto Germane - Marina Durres

 

Direkt am Meer, in unmittelbarer Nähe zur Hafenstadt Durres, entsteht auf einem nahezu 1.000 Hektar grossen Areal von Land- und Seefläche der erste Yachthafen Albaniens.

Gegründet wurde dieses Projekt Anfang der 90er Jahre von einer 100% deutschen Investorengruppe. Durch konsequentes und strategisches Handeln entstand eine Schutzzone für zahlreiche in Europa selten gewordene Tier- und Pflanzenarten sowie ein Hafen, der sich harmonisch in die Natur einfügt.

Durch Sonderbestimmungen der albanischen Regierung profilierte sich die älteste "Zone Tourism" auch als Sicherheitszone an der Küste und bildet mittlerweile das Zentrum der Durres Fischereischutzzone. Entstanden ist ein  ca. 900 Hektar grosses Küsten-Naturschutz-Gebiet, abgesichert über den Masterplan der Weltbank und das Council der Regierung. Porto Germane hat den Sonderstatus eines "Port of Entry", welcher direkt von Yachten und Wasserfahrzeugen aus dem Ausland angelaufen werden kann.

Die Eröffnung des Hafens erfolgt Mitte 2009 - weitere Bauabschnitte folgen.

 

* Der Name "Porto Germane" wurde von der albanischen Bevölkerung auf Grund der vorgenannten Errungenschaften hinsichtlich Natur- und Küstenschutz geprägt.